Wählen Sie
einen Ort:

List Kampen Wenningstedt Munkmarsch Westerland Tinnum Keitum Archsum Rantum Morsum Hörnum Sylt

Bei uns finden Sie exklusive Hotel- und Appartement-Angebote

Friesische Sprache

   

 

Sölring, das Sylter Friesisch, gehört als nördlichster friesischer Dialekt zu den zehn Hauptdialekten der friesischen Sprache. Er geht auf das Jahr 800 nach Christus zurück und war einem starken südjütländischen Einfluss unterworfen. Im Gegensatz zu vielen anderen deutschen Dialekten ist das Sölring (teilweise auch Söl‘ring geschrieben) zwar irgendwie noch mit dem Deutschen verwandet, aber eher eine eigene Sprache, die ausschließlich auf Sylt gesprochen wird. Sie enthält eigene Wörter und Verbformen, die selbst auf den umliegenden Inseln in dieser Form nicht vorkommen. Eine Zeitlang schien es, als würde der Dialekt der Nordseeinsel aussterben. Allerdings bildeten sich schon recht früh Vereine, die es sich zum Ziel gesetzt haben, Sölring der Nachwelt zu erhalten. Anfang des 19. Jahrhunderts erschienen bereits Romane wie „Di Söl’ring Pir’rersdei“ (Der Sylter Petritag) und „Di lekkelk Stjüürman“ (Der glückliche Steuermann) von Jap Peter Hansen auf Sylter Friesisch. Heute wird Sölring an den Sylter Schulen unterrichtet und der Heimatverein Sölring Foriining kümmert sich intensiv beispielsweise durch Veröffentlichungen oder Unterricht um den Erhalt der ureigenen Sylter Sprache. Viele Straßenschilder sind ebenfalls auf Sölring und Deutsch verfasst. Was jeder Sylter aber auf jeden Fall beherrscht, ist die heimliche Sylter Hymne „Üüs Söl’ring Lön’“, „Unser Sylter Land“, die mit der Zeile „Wir bleiben treue Sylter Leute.“ endet. Sogar ein Internet-Blog (https://soelring2.wordpress.com/) berichtet auf Sölring und hochdeutsch über das Inselgeschehen.

 

Sylter Wasser

Für eine Insel wie Sylt spielt Wasser eine ganz besondere Rolle. Doch nicht nur das Wasser der Nordsee hat seine Vorzüge, auch die Trinkwasserqualität ist auf der Insel ganz hervorragend. Dennoch wird nach Meinung des Vereins „a tip: tap“ viel zu wenig davon getrunken. Um dies zu ändern, hat der Verein das Projekt „Wasserwende“ ins Leben gerufen und wird dabei von der Sylt Marketing Gesellschaft (SMG), dem Landschaftszweckverband (LZV) und den beiden insularen Energieversorgern EVS (Energieversorgung Sylt) und VEN (Ver- und Entsorgung Norddörfer) unterstützt. Gemeinsam soll durch Aufklärung der Konsum von Leitungswasser gefördert werden.
 

Zur Übersicht »

© L.A.CH. SCHULZ GmbH | Impressum | Datenschutz
List Kampen Wenningstedt Munkmarsch Westerland Tinnum Keitum Archsum Rantum Morsum Hörnum Syltkarte