Wählen Sie
einen Ort:

List Kampen Wenningstedt Munkmarsch Westerland Tinnum Keitum Archsum Rantum Morsum Hörnum Sylt

Bei uns finden Sie exklusive Hotel- und Appartement-Angebote

Rettungsschwimmer im Einsatz

   

 

Arbeiten, wo andere Urlaub machen? Rettungsschwimmer auf Sylt können genau das: Wer dazu fit und verantwortungsbewusst ist, kann in der Sommersaison einen Teil des 40 Kilometer langen, feinen Sandstrandes zu seinem Arbeitsplatz machen. Denn selbst bei schönstem Wetter birgt die Nordsee – vor allem für unerfahrene Gäste – Gefahren, die beispielsweise von unterschiedlichen Strömungen oder den Buhnen ausgehen können. So sollte beim Strandbesuch der Blick immer erst Richtung der gehissten Fahnen gehen, bevor man sich ins Wasser wagt. Die Flaggen und Kennzeichen sind an allen bewachten Stränden gut sichtbar. Für zusätzliche Sicherheit sorgen zudem von Mitte Mai bis Ende September die Sylter Rettungsschwimmer – bestens ausgebildete Experten. Über 70 Männer und Frauen sind täglich zwischen 10.30 und 17.00 Uhr für die Sicherheit der Badegäste im Einsatz, und sie sind topfit: Neben dem Rettungsschwimmerabzeichen in Silber muss unmittelbar bei Dienstantritt eine Strecke von 1.000 Metern unter 20 Minuten geschwommen werden, dazu kommt noch eine Brandungsprüfung und ein gültiger Erste-Hilfe- Schein. Doch manchmal muss es gar nicht der spektakuläre Einsatz in der Nordsee sein, gelegentlich reichen schon ein Pflaster oder ein paar aufmunternde Worte, um zu helfen. 

 

Rettungsschwimmertag 

Kinder und Jugendliche zwischen 8 - 16 Jahren können sich im Juli und August ein Bild von der umfang- und abwechslungsreichen Arbeit der Rettungsschwimmer machen. Dabei lernen sie, wie man richtig durch Wellen taucht, Gezeiten und Strömungen einschätzt und mögliche Gefahren der Brandung erkennt. Karten und Infos gibt es beim ISTS in Westerland.

 

Zur Übersicht »

© L.A.CH. SCHULZ GmbH | Impressum | Datenschutz
List Kampen Wenningstedt Munkmarsch Westerland Tinnum Keitum Archsum Rantum Morsum Hörnum Syltkarte